Christine Raschke: „Als Working-Mom bin ich die bessere Mom!“

Retrospektiv betrachtet war Christine Raschke schon immer auf der Überholspur. Beim Lernen effizienter. Bei Prüfungen besser. Beim Sport schneller. Bei Zielen fokussierter. Wer (wie ich) gemeinsam mit ihr die Schulbank gedrückt hat, wird jetzt zustimmend nicken - garantiert. Das Tempo nahm sie auch in den folgenden Jahren nicht raus. Sie studierte in Harvard. Sie war ...

Vera Steinhäuser: Digitaler Dinosaurier mit „Sarah-Key-Selbstbewusstsein“

Frauen fehlen in Führungspositionen. Auch in der Werbebranche. Eine der wenigen ist Vera Steinhäuser. Sie brannte schon für digitale Medien, als deren Hype noch längst nicht absehbar war. Mit ein Grund, warum sie mit knapp 30 Jahren bei BBDO ganz oben stand. Können, Kondition und Selbstbewusstsein drei weitere. Ein Kind später war’s dann aber nix ...

Traumberuf Politikerin? „Nur zu jammern ist zu wenig!“

Kaum ein Berufsimage ist schlechter als das von Politikern. Warum geht man trotzdem in die Politik? Und wie schafft man das als 3-fach Mama? Genau das habe ich Martina Rüscher, seit 2014 Landtagsabgeordnete in Vorarlberg, gefragt. Als Kommunikationsberaterin und Mutter von drei Jungs (14, 11 und 9 Jahre) war sie weder unterfordert noch gelangweilt. Trotzdem ...

Aus der Babypause in die Selbstständigkeit: Ein Paradebeispiel

Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes will sich Viktoria Gollhofer beruflich neu orientieren. Ihr Ziel: Malbücher für Kinder illustrieren. Grafikkenntnisse hat sie zu diesem Zeitpunkt (noch) keine. Neun Monate später sind die ersten Bücher fertig. Geplant war ein kleiner Zuverdienst. Geworden ist daraus das Familieneinkommen. Wir haben nachgefragt, wie der Gründerin des Kinderbuchverlags Vicky Bo ...

Kein Job wie jeder andere: Über das Leben als Bestatterin

Es gibt wenige Menschen, die Alexandra Reich-Dertnig um ihren Beruf beneiden. Für ihre Arbeit bewundert wird sie hingegen von vielen – sehr sogar. Reich-Dertnig ist Bestatterin. Sie unterstützt Angehörige in den ersten Stunden und Tagen nach dem Ableben eines geliebten Menschen. Sie hat gelernt, den Tod ins Leben miteinzubeziehen. Und obwohl sie schon viel gesehen ...